Literaturhaus Allgäu

Literaturhaus  Allgäu /Immenstadt
< Veranstaltungen 2012 - Juli bis Dezember >

kultur-oa.de
-suche-








Stadtbibliothek <i> Immenstadt - aktuelle Literaturpost Allgäu pdf / im Programmheft <i> KGO >T
Öffnungszeiten: Mo + Do 14-18h; Di 9-11h + 14-18h; Mittwoch 14-19h; Freitag 12-16h; Sa 10-12h







Literaturhaus Allgäu In rund zweijähriger Bauzeit wurde das denkmalgeschützte Gebäude der <i> ehemals gräflichen Reitschule von 1774 saniert, umgebaut und 6/'08 eröffnet.
Es enthält die zuvor im Schloss untergebrachte Stadtbücherei.
Es finden Lesungen und literaturbezogene Ausstellungen statt.
Literaturhaus Allgäu
  Archiv-Literatur weitere Information, Presse, Links zu
Literatur, Lesungen und literarischen Veranstaltungen
auch unter
Kultur im Schloss Museum Hofmühle
2012-1 <i>

Info / Presse Veranstaltungen 2012 - Juli bis Dezember

Info aktuell

zum Vergrößern bitte auf die Vorschaubildchen klicken

aktuelle Lesungen - Ausstellungen - Veranstaltungen
 

Veranstaltungen (Auswahl)     Juli bis Dezember 2012

 
LHA Somat Rangnick

>mehr Sonntagsmatinée 16.12.12/11h Joachim Rangnick liest aus seinem Krimi "Winterstarre" 
"Dem eiskalten Winter folgt ein Frühling, den im Allgäu niemand vergessen wird."
>Plakat
Rangnick über Rangnick "Nachkriegsjahrgang 47, der hoffnungsfroh in die Zeit des Neuaufbaus hineinwuchs: Völkerverständigung, Demokratie, Frieden, Wirtschaftswunder, dann Vietnam, Falkland, Tschernobyl, Jugoslawien, Irak, Fukushima – die Ernüchterung nimmt zu." "Odyssee im Schnee" Markus Noichl, AAnz 21.12.12 >P

LHA Plakat Somat Rangnick
Weihnacht I'stadt 2012

>mehr im Rahmen des Immenstädter Christkindmarktes am 7.+8.12.12 
Kindertheater Sa 08.12/15h
Puppenspiel Topolino Figurentheater "Der Räuber Hotzenplotz"
Für Groß und Klein ein Erlebnis - schönes Bühnenbild und kunstvoll gefertigte Figuren
>Plakat
Räuber Hotzenplotz klaut Großmutters Kaffeemühle, nimmt den Kasperl gefangen und verkauft Seppel an den bösen Zauberer Zwackelmann. Frech und schlau wie der Kasperl nun mal ist, trickst er den Hotzenplotz aus, überlistet Petrossilius Zwackelmann und befreit die schöne, verzauberte Fee Amaryllis. >Flyer1  >Flyer2

Flyer Hotzenplotz
LHA Greier Foto:Dillmann

Rezitationsabend Di 27.11.12/19.30h zum Hesse-Jahr mit Helga Greier >info
"Komm mit auf mein rotes Schloss" – die innigsten Verse von Hermann Hesse,
des oft als egozentrisch bezeichneten einsamen Mann, in denen es um Sehnsucht nach Harmonie, wohl auch Liebe und Zuwendung ja sogar um Seelenverwandtschaft geht. Romantisch und geheimnisvoll, manchmal auch in bitterem Erkennen flüchtiger Gefühle, beschreibt Hermann Hesse seine Art zu lieben.
Musik Christine Janker (Harfe) und Elisabeth Dörr (Flöte, Violoncello)
zur Lesung "Die gefühlvolle Seite des Hermann Hesse" Robert Dillmann AAnz 1.12.12 >P

Hesse-Lesung Greier
 Foto: Robert Dillmann
 Buchvorstellung
 
Fr 23
.11.12/19h

Werner Köhnlein "Liebe - Furcht - Vergänglichkeit" Musik Oliver Post
Dem bekannten Arzt Walter von Rechlin gelingt es, zusammen mit einem osmanischen Kollegen die Pest in Istanbul zu bekämpfen. Vom Sultan reich belohnt, will er endlich zu seiner Tochter nach Konstanz zurückkehren. Doch das Schickschal verschlägt ihn nach Venedig ...

Werner Köhnlein
(geb 1946 in Kempten) war berufsbedingt in die Heimatgeschichte eingebunden, arbeitete bis 2011 als Lehrer. Nach der Pensionierung fand er Zeit, geschichtliche Grundkentnisse und Fantasie in diesem Roman zu vereinen.
"Ein Roman über dunkle Zeiten in Immenstadt" Robert Dillmann, AAnz 27.11.12 >P

W.Köhnlein Foto:Dillmann
LHA Somat Günther Foto:Glassl >mehr Sonntagsmatinée  18.11.12/11h  Brigitte Günther "Unterwegs"
Begrüßung und Einführung Verena Elhardt  Musik Steffi Kellermann (Flöte)
Brigitte Günther, geb. 1948 in Kempten, lebt in Sonthofen. Sie hat schon als Kind ihre Liebe zum Erzählen und Schreiben entdeckt. Später kam die große Leidenschaft fürs Reisen dazu, zahlreiche Berichte für einschlägige Zeitschriften. Aus ihrer Tätigkeit als freie Mitarbeiterin eines Verlages entstanden Reiseführer über das Allgäu, Tirol, Vorarlberg und die Schweiz. Fotos : Reinhard Glassl  "Berührende Geschichten..." AAnz. 22.11. >P
B.Günther Foto:Dillmann
LHA Lesenacht 2012 >mehr 2. Lange Lesenacht Fr 16.11.12/19 - 23h >Plakat 
10 Autoren aus Allgäu und Vorarlberg bieten Kostproben ihrer schriftstellerischen Fähigkeiten Eintritt 5 €  (inkl. 1 Getränk) Zwischen den Leseblöcken Gitarrenmusik von und mit Oliver Post
"
Nachwuchs überrascht 'mit sprachlicher Reife'" 'die Mischung passt' V. Krull AAnz 20.11.12 >P
zum Konzept
Interview Harald Dreher 'Viele Nachwuchsautoren dabei' AAnz 15.11.12 >P
LHA Palkat Lesenacht 2012
LHA Lesung S.Uhly Autorenlesung Fr 09.11.12/19.30h Steven Uhly >i 'Adams Fuge' und 'Glückskind'  >Plakat
Mit seinem ironisch komponierten Spiel der Identitäten zieht Steven Uhly (geb. 1964 in Köln mit deutsch-bengalischer Abstammung) den Leser in den Bann eines Erzählers, dessen tragikomischen Schicksalswendungen Adams Fuge zu einem Bildungsroman werden lassen, der die großen Themen von Identität und Integration, Schuld, Urteil und Vorurteil neu verhandelt.
Uhlys
Held wird als Kind vom türkischen Vater aus dem Umfeld der deutschen Mutter in einen Vorort Ankaras entführt. Jahre später tötet er bei einem militärischen Konflikt mit kurdischen Aufständischen einen Menschen. Er wird Agent wider Willen, zum Spielball internationaler Interessen. Seine Mission gerät zu einer fugenartig komponierten Abfolge von Such- und schließlich Fluchtbewegungen quer durch das heutige Deutschland und die Vorstellungsbilder über Türken, Deutschtürken oder Deutsche-je nach Kontext und Perspektive
Glückskind ein Gegenwartsroman, der mit literarischer Wärme und Besonnenheit die ungeheuren Tiefen der Menschenseele auslotet, Zeile für Zeile - ein Glücksfall!
Warum war ich überhaupt so, wie ich war? Dies ist eine der Fragen die sich Hans D. stellt. Jahrelang hatte er keine Fragen mehr, nicht an sich selbst, nicht an das Leben. Im Gegenteil er war kurz davor fraglos aufzugeben. Am Ende der Geschichte sind die Dinge neu geordnet. Ein Kind wird überlebt haben und mit Hans D. werden wir wissen, dass Liebe der Schlüssel ist für Erkenntnis, Veränderung, für ein gutes Leben.
zur Lesung "Inmitten düsterer Welten voller Abgründe" Robert Dillmann, AAnz. 14.11.12 >P
Interview Uhly "Von der neuen Chance, richtige Entscheidungen zu treffen" V.Krull 6.11.12 >P
LHA Lesung S.Uhly

Plakat Uhly

LHA Lesung S.Uhly
LHA Lesung S.Uhly
LHA Lesung S.Uhly
LHA Lesung A.Altmenn Autorenlesung 29.10.12/19.30h Andreas Altmann 'Gebrauchsanweisung für die Welt' >Plakat
... eine Liebeserklärung an das Reisen
Vom Kick, den Gefahren, den magischen Momenten unterwegs; von Einsamkeit und Freundschaft im Fremden. Andreas Altmanns Summe seiner Reiseerfahrungen ist eine sinnlich-furiose Aufforderung gegen Stubenhockerei, eine Hymne auf die Vielfalt der Welt, ein 'Leitfaden zum Staunen' ...
"Komm, lass uns ein Taxi fangen" lebensklug, verschmitzt ironisch, Rainer Schmid AAnz 3.11. >P
"Sehnsucht nach den Wundern der Erde" Interview Andreas Altmann, M.Noichl AAnz 27.10. >P

auf ausdrücklichen Wunsch des Autors keine weiteren Fotos von der Lesung
Plakat Altmann

A.Altmann Foto:Schmid
LHA Lesung A.Altmenn
 Poetry-Slam
 
Di 23
.10.12/19.30h
Poetry-Bow  >Plakat
Die expressive Showbühne der Wortjonglage 
Moderator 'Meister' Christian Bader
8
Minuten stehen jedem für seine Bühnenperformance bereit - jeder kann mitmachen
Anmeldung am Abend direkt an der Bühne, Auftrittsreihenfolge im Losverfahren
Plakat Poetry-Slam
Somat Bauermeister-Bock >mehr  Sonntagsmatinée  21.10.12/11h  Ulrike Bauermeister-Bock "Miniaturen"  >Plakat
Musik Carola Christ-Werner (Flöte), Thomas Werner (Gitarre) Begrüßung Alfred Becker
Kurzgeschichten und Erzählungen aus dem Alltag, Gedichte aus drei Generationen
Ulrike Bauermeister-Bock geb. 1959, nach Studium Deutsch/Geschichte jetzt Lehrerin an Maria Stern, arbeitet regelmäßig bei den Schweizer Zeitschriften "Du", "Sonntag" und "leben & glauben" zur Lesung AAnz 25.10.
>P
Somat Bauermeister-Bock
LHA BK Klemke >mehr Buchkunst von >i Zeichner und Grafiker Werner Klemke (Weißensee 1917 - 1994)  >Plakat  
aus der
Sammlung des Augsburger Klemke-Forschers Matthias Haberzettl >info
Illustrationen und Buchausstattungen zu Werken der Gegenwarts- und Weltliteratur
(u.a. von Thomas Mann, Goethe, Boccaccio, Brecht, Homer), Kinderbücher, Plakate  u.v.m.
Eröffnung
Fr 12.10./19.30h Musik Ensemble Triolage Ausstellung verl. bis 12.11.2012
Begrüßung
Kulturreferent Harald Dreher Einführung Arthur Lamka, Sonthofen
fachorientierte Führung durch Arthur Lamka : jeweils Sa/10h am 20.10, 3.11.
fachorientierte Führung durch Matthias Haberzettl : jew. Sa/10h am 13.+27.10, 10.11.(entfällt)
Treffpunkt Hintereingang des Literaturhauses - Eintritt frei
links : H.Haberzettl bei der Eröffnung | Ausstellung geöffnet zu den Besuchszeiten der Stadtbücherei
'
Gentleman mit feinem Witz' Rundgang mit Kl.Schmidt AAnz 17.10.
>P Allgäu-Kultur 23.10. >P
Lit.post Klemke

Buchk Klemke Foto:Höpfl
Buchk Klemke Foto:Höpfl
 Autorenlesung
 
Mi 3
.10.12/11h
i.R.v. Land Leute Literatur <i> Immenstadt - Autorenlesung mit Vea Kaiser
Blasmusikpop
oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam Begrüßung Robert Bock (rechts)
Gegen die Engstirnigkeit und den unreflektierten Traditionssinn der St. Petrianer hegt Johannes A. Irrwein - geschult von seinem Großvater, dem Bandwurmforscher Johannes Gerlitzen - seit frühester Kindheit eine starke Abneigung. Bildungshungrig und aufgeweckt, sehnt er sich nach jener aufgeklärten Welt, die er hinter den Alpenmassiven vermutet. Als der Musterschüler unerwartet durch die Matura fällt, beginnt er, sich mit seinem Dorf auseinanderzusetzen. Seinem Lieblingsautor Herodot, dem Vater der Geschichtsschreibung, nacheifernd, macht er sich daran, die Chroniken seines Dorfes zu verfassen - und verursacht dabei ungewollt das größte Ereignis in der Geschichte St. Peters, das das Bergdorf auf immer verändern wird.
Ein 14,8 Meter langer Fischbandwurm, eine Seifenkiste mit Kurs auf den Mond, ein ungeahnt attraktiver Mönch im Jaguar, eine schwangere Dorfprinzessin, eine altphilologische Geheimgesellschaft, eine nordic walkende Mütterrunde, ein Jungfußballer mit dem Herz am rechten Fleck, eine sinistre Verschwörung der Dorfältesten sowie jede Menge poppige Blasmusik gehören zum einzigartigen Mikrokosmos dieses Romans, der durch seine Liebe für leuchtende Details und skurrile Begebenheiten, erzählerischen Furor und Vielstimmigkeit besticht.
Vea Kaiser gelingt mit dreiundzwanzig Jahren ein wagemutiges, herausragendes Debüt.
"Ein Dorf und seine Sonderlinge" mitreißender Debütroman, Markus Noichl AAnz 11.10.12 >P
LHA Vea Kaiser

LHA Vea Kaiser

LHA Vea Kaiser
LHA Vea Kaiser
LHA Vea Kaiser
Progr. Literaturcafé 2012 Wegen Krankheit konnte das geplante Programm Presto ! Espresso! leider nicht durchgeführt werden
Literaturcafé
Ersatzprogramm/16h Literatur und Musik 'In den Gärten von Al-Andaluz' >info
Kaffeesorten und Kuchen vom Weltladen Begrüßung Kulturreferent Harald Dreher (Foto rechts)
spanische Gitarrenklänge mit Susanne Scheier, Uwe Martin rezitiert dazu passende Gedichte
"Sinnenfrohe Hymnen" Sehnsucht nach Kultur Andalusiens geweckt, C.Treutwein AAnz 9.10.
>P
LHA Literaturcafe

LHA Literaturcafe
LHA Literaturcafe LHA Literaturcafe LHA Literaturcafe LHA Literaturcafe LHA Literaturcafe
 Literaturcafé
 
So 30.09.12/15h

-geplant: Presto ! Espresso! mit dem Duo cello Kontra bass   >Plakat
Musik und Texte zum Kaffee mit Marlis Kiraly und Uwe Martin
Märchen über den 'schwarzen Saft' und Anekdoten über die kräftige Wirkung des Kaffees ...)

 Wortjonglage
 
27
.09.12/19.30h
Bader & Gast MACHEN, MACHEN, MACHEN, Muh! >Plakat
Die zwei Querdenker Christian Bader ( u.a. Poetry-Slam Moderator) und Ulrich Gast Blaichach
verbindet die Liebe zum ungezügelten Spiel mit der Sprache ...
Plakat Bader+Gast
Präsentation
 
(26.09.12/19.30h)
 
von TiK leider
 kurzfristig abgesagt
Kulturgemeinschaft Oberallgäu <i> Theaterprogramm, Konzerte, Kunst, Opernfahrten
T
heater in Kempten >> Scheinwelten - Theaterprogramm, Kemptener Tanzherbst u.a.
Nikola Stadelmann, Intendantin des TiK, sowie Alfons Zeller, 1 Vorstand und Hartmut Happel, Geschäftsführer der Kulturgemeinschaft Oberallgäu zum Programm der Spielsaison 2012/13
im Gespräch mit Ulrike Bauermeister-Bock und Robert Bock vom Literaturkreis
logo KGO
LHA Somat Schmauch >mehr Sonntagsmatinée 23.09.12/11h   Tiny Schmauch + Band "Schmauchspuren >Plakat
Begrüßung
und Einführung Lajos Fischer
Lieder des großen Allgäuer Jazzer, Sängers und Kontrabassisten Tiny Schmauch, denen Lyrik aus dem Konvolut 'Gedichte und Gedünne' seines Patenonkels Jochen Schmauch zugrunde liegt.
Tiny Schmauch mit Barbara Ehlich (Altsaxophon), Andreas Kopeinig (Klavier) und Laszlo Demeter (Schlagzeug)
LHA Somat Schmauch
 Fr 14.9./ab 17h Fest in der Stadtbücherei
Abschluss Bayern weite Aktion 'Sommerferien-Leseclub' mit Fakirshow + Preisverlosung
siehe auch Aktion DraußenLesen in Immenstadt <i> vom 26.-29.7.2012
"Viele fleißige Leseratten" Text/Foto rechts Bettina Buhl,
AAnz 20.9.12 >P
Leseclub Foto:Buhl
LHA Somat Fentzloff Foto:Glassl

>mehr Sonntagsmatinée 19.08.12/11h Ulrich Fentzloff  evang. Pfarrer in Langenargen   >info
"
Der Baumeister und Uhren. Tabakdunkel am Wegrand"  Gedichte, Prosa und Essayistisches
Musik
Günter Schwanghart (Klarinette) Ottobeuren  Begrüßung Annemarie Polzer, Kulturamt
Fentzloff "...Die Dichtung ist ein Turm, der Städte überragt und in welchem Dohlen wohnen."
Foto links : Reinhard Glassl  "Hinaus aus dem Zustand eisiger Langeweile" M. Noichl AAnz 28.8. >P

Ulrich Fentzloff
LHA S.Nowicki

>mehr Sonntagsmatinée 22.07.12/11h Stefan Nowicki "An einem Sommertag" >Plakat
Texte voll Wärme, Gewitter und Überraschungen - der Landsberger Autor mit einem Bündel Geschichten, die auch einen kleinen Überblick über sein literarisches Schaffen geben sollen. In erster Linie geht es aber um den Sommer, den wir alle lieben und genießen...
 "Abenteuer Sommer" AAnz. 24.7. >P Interview zur Lesung Nowicki, V. Krull, AAnz. 20.7.12 >P

Stefan Nowicki
Literaturhaus Allgäu - Bräuhausstr.10 - 87509 IMMENSTADT/Allgäu - Tel.08323/7586 - weitere info >> Immenstadt

vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken - Fotos, wenn nichts anderes angegeben: www.kultur-oa.de

 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben >> Allgäuer Anzeigeblatt
  


home